vbb-logo
26. September 2018
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

9. Ordentlicher Verbandstag des VAB

Der 9. Ordentliche Verbandstag des Verbandes der Arbeitnehmer der Bundeswehr (VAB) begann am 24.09.2018 mit einem Festakt in Königswinter, bei welchem das 40 jährige Bestehen des VAB gefeiert wurde.

Der "Schwesterverband" VBB, wie der Bundesvorsitzende Herbert Schug in seiner Festansprache betonte, war durch seinen stellvertretenden Bundesvorsitzenden Klaus-Peter Schäfer vertreten.

Der Abteilungsleiter Personal im BMVg, Generalleutnant von Heimendahl, betonte in seinem Grußwort die aus seiner Sicht historisch richtige Entscheidung, neben den Streitkräften, die Bundeswehrverwaltung zivil aufzustellen und zu etablieren.

Der VAB-Vorsitzender Herbert Schug wandte nach einem Blick in die Entstehungsgeschichte des VAB und die großen Umwälzungen der letzten Jahre in der Bundeswehr den Blick in die Zukunft. Die Trendwende Personal müsse auch bei den Arbeitnehmern ankommen und mahnte attraktive Arbeitsplätze und Perspektiven, die nicht nur theoretisch seien, an. Ulrich Silberbach, der Bundesvorsitzende des dbb, hob in einer Ansprache die Unverzichtbarkeit eines starken öffentlichen Dienstes für das Funktionieren des Gemeinwesens hervor. Nur mit einer angemessenen Dienstpostenausstattung und Entlohnung seien die Herausforderungen der demographischen Entwicklung und der Digitalisierung im öffentlichen Dienst zu schultern.

Der VBB schließt sich diesen Ausführungen gerne an.

Nach dem Festakt fand am 25. September 2018 die Wahl des neuen geschäftsführenden Vorstandes des VAB statt. An dieser Stelle gratulieren wir dem alten und gleichzeitig neuen Bundesvorsitzenden, Herbert Schug und auch seinen Stellvertretern, Thomas Zeth, Uwe Busack und Michael Bolte ganz herzlich zur Wiederwahl.

Wir wünschen dem VAB für seine zukünftige Verbandsarbeit alles Gute!