03. Mai 2019

Bereich III

Bereichsversammlung

Nachdem der Landesverband V, Baden-Württemberg Mitte Februar 2019 den Startschuss für die Reihe von Bereichs- und Landesversammlungen zur Vorbereitung auf den Bundesvertretertag 2019 gemacht hatte, folgte sodann vom 5. bis 7. März 2019 die Bereichsversammlung des Bereichs III, Nordrhein-Westfalen.

Im Gegensatz zum Landesverband V lag bei der Veranstaltung des Bereichs III ein Hauch von Wehmut mit in der Luft. Nach etlichen Jahren an der Spitze des Bereichs trat der bisherige Vorsitzende, Karl-Heinz Witthüser aufgrund seiner in der Zwischenzeit erfolgten Pensionierung nicht mehr erneut an. Damit wurde sodann auch eine erste von zahlreichen Personalentscheidungen, die 2019 für den VBB anstehen, nötig.  

Der Bereich III wird aber auch in Zukunft gut aufgestellt sein, folgt Herrn Witthüser doch Herr ROAR Michael Meister als Bereichsvorsitzender nach. Und auf Herrn Witthüser muss der VBB auch nicht ganz verzichten, wird er sich doch beim kommenden Bundesvertretertag den Delegierten als Kassenprüfer zur Wahl stellen. Wir möchten an dieser Stelle Herrn Karl-Heinz Witthüser ganz herzlich für seine bisher für den Verband geleistete Arbeit danken. Herrn Meister gratulieren wir zur Wahl zum Vorsitzenden des Bereichs III und freuen uns schon auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Darüber hinaus wurden folgende Personalentscheidungen getroffen:

Herr Siegfried Dobry wurde in seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister bestätigt. Zweite stellvertretende Bereichsvorsitzende wird zukünftig Frau Petra Gaasbeek sein, die zugleich auch als Frauenvertreterin fungiert. Schriftführer ist Herr Guido Pradel. Die weiteren gewählten Funktionen im Bereichsvorstand beziehungsweise im erweiterten Bereichsvorstand können der VBB Homepage entnommen werden.

Die Bereichsversammlung wählte sodann noch die Stimmberechtigten sowie Gast-Delegierten für den Bundesvertretertag  und diskutierte die Anträge an denselben.

Aber auch der persönliche Austausch kam nicht zu kurz. Verbleibt doch oft im täglichen Geschäft kaum Zeit, um sich einmal in Ruhe zu unterhalten und auszutauschen, so bot die Bereichsversammlung hierfür den passenden Rahmen und die entsprechende Gelegenheit.