vbb-logo
05. Oktober 2017
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Die Absolventen des 71. Studiengangs und des 12. Praxisaufstiegs verabschieden sich vom Fachbereich Bundeswehrverwaltung - großer Andrang im Hörsaal 1

Insgesamt 75 Prüfungsteilnehmer der 71. Laufbahnprüfung und alle 15 Prüfungsteilnehmer der Befähigungsfeststellung des 12. Praxisaufstiegs erhielten am 28.09.2017 im großen Hörsaal 1 beim Bildungszentrum der Bundeswehr ihre Prüfungszeugnisse.

Viele Gäste und Familienangehörige, Freunde und Bekannte waren gekommen, um dem Festakt zur Verabschiedung des 71. Studienganges der Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der Bundeswehrverwaltung und des 12. Praxisaufstiegs beizuwohnen.

 

Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt

„Das Lernen beginnt erst jetzt“ – mit diesen Worten bereitete Dekanin Sylvia Jahnz die 90 Prüfungsteilnehmer auf den bevorstehenden neuen Lebensabschnitt – nämlich die praktische Arbeit in den Dienststellen der Bundeswehr – vor.

Weiterhin gab Jahnz den künftigen Führungskräften Tipps für die Praxis mit: „Bleiben Sie authentisch, seien Sie Vorbild und gehen Sie mit Freude an die  Arbeit“. 

 

„Sie können jetzt aufhören zu schwitzen – Sie haben es geschafft!“

Mit diesen Worten gratulierte Präsident Georg Stuke, Leiter des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw), den Prüfungsabsolventen zur bestandenen Prüfung und begrüßte gleichzeitig alle Absolventinnen und Absolventen in der Praxis.

In seiner Rede machte Stuke klar, dass der am Fachbereich ausgebildete Nachwuchs dringend benötigt und in den Dienststellen der Bundeswehr sehnsüchtig erwartet werde. Den Absolventen wünschte er für die vor ihnen liegenden beruflichen Herausforderungen „das nötige Quäntchen Fortune.“ 

 

Auszeichnung der Prüfungsbesten

Wie in jedem Studiengang, wurde auch dieses Mal die Auszeichnung der Prüfungsbesten mit Spannung erwartet: Mit 13,56 Rangpunkten machte RIA´in Veronic Brandenburger vom BAPersBw, SZ Ost das Rennen, gefolgt von RIA Toni Morgenstern, BAPersBw SZ Nord mit 13,50 Rangpunkten. Den dritten Rang teilten sich mit 12,80 Rangpunkten RIA’in Patricia Hilpert und RIA’in Ellen Rensing, beide BAPersBw SZ Nord.

Als Prüfungsbester der Praxisaufsteiger schnitt RAI Frank Arend, BAPersBw SZ West mit 12,6 Rangpunkten ab.

 

An der 71. Laufbahnprüfung hatten 81 Studierende teilgenommen; fünf Prüfungsteilnehmer-/innen haben nicht bestanden.

 

Durchschnitte der schriftlichen Prüfungsarbeiten


1. Verwaltungsrecht  7,76
2. Staats- und Europarecht  8,83
3. Arbeits-, Tarif- und Sozialversicherungsrecht  8,99
4. Öffentliche Finanzwirtschaft   8,18
5. Reise- und Umzugskostenrecht  10,98
6. Betriebswirtschaftslehre  5,98
 

Notenspiegel der Laufbahnprüfung

sehr gut - 2 - 2,50 %
gut - 28 - 35,00 %
befriedigend - 44 - 55,00 %
ausreichend - 1 - 1,25 %
nicht bestanden - 5 - 6,25 %

 

An der 12. Befähigungsfeststellung haben 15 Teilnehmer des Praxisaufstieges teilgenommen. Sie erhielten folgende Noten:

Notenspiegel der Befähigungsfeststellung

sehr gut - 0 - 0,00 %
gut - 12 - 80,00 %
befriedigend - 3 - 20,00 %
ausreichend - 0 - 0,00 %
nicht bestanden - 0 - 0,00 %
nicht bestanden - 0 - 0,00 %
 

Autor: HS Bund, 05.10.2017