vbb-logo
11. Juli 2017
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Diskriminierung – wenn vorhanden – abbauen

Die Gleichstellung und Gleichbehandlung aller Angehörigen der Bundeswehr gehört neben der Forderung nach einem gemeinsamen Diversity Management für alle Minderheitenvertretungen und einem Abbau von Diskriminierung zu den Kernzielen des im Frühjahr 2002 gegründeten Arbeitskreises homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V. (AHsAB).

Als Fachverband organisiert der AHsAB homosexuelle, transgeschlechtliche, intergeschlechtliche und anders geschlechtlich orientierte Soldatinnen und Soldaten und zivile Beschäftigte der Bundeswehr.

Um die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit auszuloten, trafen sich der Vorsitzende des AHsAB, Marcus Otto und der Bundesvorsitzende des Verbandes der Beamten der Bundeswehr e.V (VBB), Wolfram Kamm, zu einem vorbereitenden Gespräch. Hierbei hat Wolfram Kamm die Unterstützung des VBB bei der Durchsetzung der Ziele des AHsAB zugesagt. Vom Abschluss einer Kooperationsvereinbarung bis zur Durchführung von Seminaren und Informationsveranstaltungen wurden alle Facetten der Zusammenarbeit diskutiert und weitere Gespräche vereinbart.