vbb-logo
14. August 2017
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Gefahr gebannt - Feuerwehr ist bei Bündelung dabei!

Überlegungen der Führung der Bundeswehrfeuerwehr und der Abteilung IUD des Bundesministeriums der Verteidigung, den gehobenen Dienst der Bundeswehrfeuerwehr doch noch von der zuvor entschiedenen bundeswehrweiten Bündelung A 9 – A 11 auszunehmen, sind vom Tisch.

Der VBB und seine Vertreter im Hauptpersonalrat hatten sich gegen dieses Ansinnen ausgesprochen, das eine Zwei-Klassen-Gesellschaft innerhalb der Beamtenschaft der Bundeswehr bedeutet hätte.
Wir freuen uns, dass die Leitung des Ministeriums sich nun endgültig zu Gunsten unserer Feuerwehr entschieden und dies klargestellt hat. Es ist eine gute und richtige Entscheidung.