vbb-logo
21. Dezember 2017
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Landesverband VI (Bayern)

Gemeinsame Mitgliederversammlung 2017 der Standortgruppe Hammelburg/Wildflecken und der Standortgruppe Würzburg

Wie bereits mehrfach in den Vorjahren praktiziert, luden die Vorstände der Standortgruppen Hammelburg/Wildflecken und Würzburg auch im Jahr 2017 zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung in das Lagerbergcasino in Hammelburg ein.

Erfreulicherweise folgten über 70 aktive VBB-Mitglieder und Pensionäre diesem Ruf und fanden sich am Ende November 2017 am Veranstaltungsort, dem Lagerbergcasino im Standort Hammelburg, ein.

Als Einstieg richtete die Standortgruppenvorsitzende Marina Klein auch im Namen ihres Kollegen Rudolf Federsel, dem Vorsitzenden der Standortgruppe Würzburg, herzliche Begrüßungsworte an alle anwesenden VBB-Mitglieder und verlieh ihrer Freude Ausdruck, dass sowohl der Bundesvorsitzende Wolfram Kamm als auch der Landesvorsitzenden des Bereiches Bayern, Herrn Lothar Breunig, der Einladung auf den Lagerberg in Hammelburg gefolgt waren.

Der nächste Programmpunkt waren die Grußworte des Bundesvorsitzenden, der als erstes darauf hinwies, dass er jeden Besuch in Hammelburg sozusagen als „eine Rückkehr zu seinen Beamtenwurzeln“ empfinde da er hier im Jahre 1980 seine Ausbildung als Anwärter des mittleren nichttechnischen Dienstes aufgenommen habe.

In seiner interessanten und engagierten Rede gab er vielfältige Informationen, z.B. zum dbb- Gewerkschaftstag vom 17.11. bis 21.11.2017, bei dem mit Ulrich Silberbach ein neuer dbb Vorsitzender gewählt worden war und zu dem u.a. auch der VBB zahlreiche Anträge eingereicht hatte.

Des Weiteren ging Kollege Kamm auf die „heißen Eisen“ ein, die der VBB bereits angepackt hat bzw. wo es im Interesse der Kolleginnen und Kollegen noch Handlungsbedarf gibt.

Er informierte u.a. über den aktuellen Stand bei folgenden Themen:

Der Landesvorsitzende Lothar Breunig hatte dann noch einige ergänzende Informationen zu den Themen „Trendwende Personal“, „Anpassung Beurteilungsrichtlinien“ und „Personal-entwicklungskonzeption“, der in Anbetracht der Tatsache, dass bis zum Jahr 2030 35 bis 40 % des Zivilpersonals der Bundeswehr ausscheiden werden, eine besondere Bedeutung zukommt.

Anschließend galt es, mehrere Kollegen für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verband zu ehren. Höhepunkt hierbei war die Verleihung des Ehrenzeichens des Verbandes für 50-jährige Zugehörigkeit zum VBB an die Kollegen Gerhard Hollweck, der sich als Beauftragter für die Pensionäre seit Jahren im Vorstand der Standortgruppe Hammelburg/Wildflecken engagiert und Kollege Gernot Dietrich von der Standortgruppe Würzburg.

Wolfram Kamm überreichte die Ehrenkunde und bedankte sich für die nun schon 5 Jahrzehnte andauernde Treue zum Verband.

Die Ehrennadel in Silber erhielt RAmtm Michael Bester von der Standortgruppe Würzburg aus der Hand des Landesvorsitzenden Lothar Breunig.

Bei dem anschließenden leckeren „herbstlichen Buffet“ hatten die Kolleginnen und Kollegen noch ausreichend Gelegenheit zu einem angeregten Gedankenaustausch mit dem Bundes- und Landesvorsitzenden.