vbb-logo
16. Januar 2019
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Guter Start ins Jahr 2019 – mehr als 350 Beförderungen auf den Weg gebracht

Das hat man lange nicht gesehen. Im Berichtsmonat Januar 2019 konnten ausnahmslos für alle Kolleginnen und Kollegen, die beförderungsreif sind und die sich bewährt haben, Planstellen zur Verfügung gestellt werden.

Dieser gute Start ins Jahr betrifft alle Besoldungsgruppen der Besoldungsordnung A und schließt nach Auskunft des zuständigen Fachreferats das Ministerium ein.

Ein besonderes Highlight sind dabei die Beförderungen in Besoldungsgruppe A 6 für die Kolleginnen und Kollegen des einfachen Dienstes (dazu wurde gesondert berichtet). Auch bei der Bundeswehrfeuerwehr zündet es zum Jahresbeginn ordentlich. Einmal A 14, einmal A 13, dreimal A 12, zweimal A 11 und 123 (von ca. 170) Beförderungen nach A 8 lautet die Monatsbilanz für die Brandschützerinnen und Brandschützer.

Insgesamt können in der Bundeswehr über 350 Urkunden an die Frau oder den Mann gebracht werden. So dürfte es weitergehen. Möglich gemacht hat dies auch die Haushaltsabteilung des Bundesministeriums der Verteidigung, der zum Jahresbeginn unser besonderer Dank und unsere Anerkennung für die Realisierung der erforderlichen Planstellenausstattung gilt.

Insbesondere freuen wir uns mit den Kolleginnen und Kollegen, die verdientermaßen mit Ernennungsurkunden ins Jahr 2019 starten können.