vbb-logo
15. Dezember 2017
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Landesverband VI (Bayern)

Jahreshauptversammlung bei der Standortgruppe Nord-Oberpfalz

Die traditionelle Jahreshauptversammlung fand zusammen mit der Weihnachtsfeier Amberg statt. Die Vorsitzende Anna Maria Walter begrüßte die zahlreichen Teilnehmer und freute sich besonders, dass Koll. Stefan Hucul von der Bundesleistung aus Bonn angereist war.

Der Vortrag von Koll. Hucul befasste sich mit der Struktur des DBB, deren Gewerkschaftstag gerade erst in Berlin stattgefunden hatte. Die Beamten würden die Anpassung der Arbeitszeit an die, der Arbeitnehmer fordern, da die 41- Stunden Woche eine Ungerechtigkeit wäre. Der VBB hat dazu schon Informationen verteilt.

Die Bündelungen von A 9 bis A 11 treten ab 01.01.2018 in Kraft. Es wird wohl – ähnlich der Situation  im mittleren Dienst – nicht genug Haushaltsstellen geben, um allen die Beförderung  zu ermöglichen, jedoch wird die Situation nicht so extrem werden wie im mittleren Dienst. Der VBB setzt sich selbstverständlich auch wieder dafür ein, mehr Haushaltsstellen zu bekommen.

In seinem Vortrag ging Stefan Hucul auch auf die Aktivitäten im Hauptpersonalrat ein, deren stellvertretender Vorsitzender und Gruppensprecher der Beamten er auch ist. Hier war das Schwerpunktthema die gemeinsame Rahmendienstvereinbarung für Beamte, Soldaten und Arbeitnehmer.

Die Beurteilungsbestimmungen sind noch nicht geändert, eine neue Richtlinie ist in Bearbeitung.

Es ist eine neue Personalentwicklungskonzeption geplant, die eben erst für Arbeitnehmer in Kraft getreten ist.

Anna Maria Walter dankte dem Koll. für seinen umfassenden Vortrag mit einem kleinen Geschenk.

Koll Hucul nahm dann die Ehrungen vor:

Die goldene Ehrennadel konnte an Alfred Kick und Wolfgang Bloß überreicht werden. Die beiden arbeiten auch sehr rege in der Vorstandschaft mit. Ebenso erhielten Andreas Sächerl und Peter Fraczek die goldene Nadel des Verbandes. Koll. Frazcek scheidet mit Ende des Monats aus dem aktiven Dienst aus. Die guten Wünsche dafür überbrachte die Vorsitzende. Die Ehrenmedaille des Verbandes konnte an Nikolaus und Josef Spanl überreicht werden.

Der Ehrung schloss sich das Weihnachtsessen an. Beim gemütlichen Ausklang war Koll. Hucul ein gefragter Gesprächspartner.

Der gesamte Bericht kann im VBB-Magazin 1/2 2018 nachgelesen werden.