vbb-logo
22. September 2018
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Verantwortungsvolle Arbeit

Seit Anfang September brennt es auf dem Gelände der WTD 91 in Meppen im Emsland. Mittlerweile wurde durch den Landkreis Katastrophenalarm ausgelöst.

Bürgerinnen und Bürger von drei Gemeinden im Umland sind von den Rauchschwaden, die bis hin zur Freien und Hansestadt Hamburg zu sehen sind, betroffen. Evakuierungen werden in Erwägung gezogen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen. Verantwortlichkeiten werden geprüft und ein Teil der Ermittlungen ist auch die Frage, ob bei der zu Beginn des Brandes herrschenden Witterungslage der durchgeführte Testbetrieb notwendig gewesen ist. Alles das wird Zeit in Anspruch nehmen.

Der Verband der Beamten der Bundeswehr e.V. (VBB) nimmt die Geschehnisse zum Anlass, sich bei allen Kolleginnen und Kollegen der Bundeswehrfeuerwehr und den zur Unterstützung zu Hilfe geeilten Soldatinnen und Soldaten für Ihren aufopferungsvollen Einsatz und die professionelle Arbeit zur Bekämpfung und hoffentlich baldigen Löschung des Brandherdes zu bedanken.

In diesen Dank schließen wir alle zivilen und militärischen Stellen, Behörden und Personen der Bundeswehr ein, wie alle anderen beteiligten Institutionen des Katastrophenschutzes und Hilfsdienste, die bei der Bekämpfung des Brandherdes eingesetzt sind. Wir hoffen auf ein baldiges eindämmen und löschen des Brandherdes und das keiner der beteiligten Helferinnen und Helfer und betroffenen Bürgerinnen und Bürger einen körperlichen Schaden davon trägt.