vbb-logo
24. Oktober 2019
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

Bereich II

Wilhelmshaven – Aus Tradition im Wandel

Mit diesem Motto feiert die 1869 als Marinegarnison gegründete Stadt ihr 150jähriges Stadtjubiläum. An vielen Stellen wird deutlich: Marine und Stadt sind untrennbar miteinander verbunden. So ist Wilhelmshaven größter deutscher Bundeswehrstandort mit rund 10.000 Soldatinnen und Soldaten sowie zivilen Beschäftigten der Wehrverwaltung. Nach schwierigen Jahren geht es langsam wieder aufwärts am Standort Wilhelmshaven, den Trendwenden Personal, Material etc. sei Dank. Das hat positive Folgen.

Zur Fortbildung reisen die Teilnehmer des Marinearsenals nicht zum Bildungszentrum der Bundeswehr nach Mannheim, sondern der Lehrgangsleiter reist mit seinen Gastdozenten zum Marinearsenal nach Wilhelmshaven. Daraus ergab sich für den stellvertretenden Bundesvorsitzenden Dr. Liesenhoff die günstige Gelegenheit, das Dienstliche mit dem Angenehmen verbinden zu können.

Swen Gierke, der Vorsitzende der Standortgruppe Wilhelmshaven II, nahm sich im MArs die Zeit zu einem angeregten Gespräch einerseits über aktuelle Themen in der Standortgruppe, moderne Formen der verbandsinternen Kommunikation und Mitgliederbetreuung. Andererseits wurde Trends und Entwicklungen auf Bundesebene diskutiert. Selbstverständlich wirft das „Mega-Event“ des VBB, der Bundesvertretertag 2019 seinen Schatten voraus, aber das normale Leben spielt sich zwischen diesen verbandlichen „Highlights“ ab. Für diese Zeit gibt es interessante Projektideen, die wir noch reifen lassen…

Und was ist mit der Standortgruppe Wilhelmshaven I? Das angestrebte persönliche Gespräch mit der Vorsitzenden Heike Kutschmann im Logistikzentrum der Bundeswehr konnte wegen einer Dienstreise leider nicht stattfinden. Aber schließlich gibt es Smartphones, man kennt sich und man kann sich helfen!

Beiden Standortgruppenvorsitzenden sei ausdrücklich gedankt für die angenehmen, offenen Gespräche und die hilfreichen Anregungen. See you in Berlin!