vbb-logo
05. Mai 2020
Auf Facebook teilenAuf Twitter weitersagenArtikel versenden

5. Mai 2020 - Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung findet jährlich am 5. Mai statt. 1992 wurde der Aktionstag von den Interessenvertretungen Selbstbestimmt Leben Deutschland (ISL) ins Leben gerufen.

Der Tag wurde auf den 5. Mai gelegt, da an diesem Tag auch der Europatag des Europarates ist und somit gezeigt werden soll, dass alle Menschen europaweit gleichgestellt sein sollen.

Dabei ist das Ziel, Grundlagen für eine Gleichstellung behinderte Menschen zu schaffen.

Auch der Verband der Beamten und Beschäftigten der Bundeswehr e.V. (VBB) unterstützt dieses Anliegen.

Teilhabe kann nur mit umfassender Barrierefreiheit gestaltet werden. Die Forderung nach Barrierefreiheit ist ein weiterer notwendiger Schritt in Richtung Inklusion. Mangelnde Barrierefreiheit ist eine Diskriminierung von Menschen mit Behinderung.

Barrierefreiheit entsteht im Denken und Handeln. Viele Barrieren, mit denen wir heute konfrontiert sind, können so erst gar nicht entstehen.

Auch wir nehmen die Anliegen unserer Mitglieder mit Behinderung/Handicap ernst – dies zeigt auch die Tatsache, dass seit dem letzten Bundesvertretertag der Bundesvorstand um die Funktion eines Bundesschwerbehindertenvertreters ergänzt wurde. Mit Gerhard Bernahrndt konnten wir in dieser Funktion einen sehr geschätzten Kollegen gewinnen, der sich auf dem Gebiet sehr gut auskennt und der Bundesleitung und dem Bundesvorstand sowie allen Mitgliedern mit Rat und Tat zur Verfügung steht.

Nähere Informationen hierzu finden Sie auch hier auf der VBB-Homepage.