Bundesvorstand

Bundesvorstand mit Ministerin, Parlamentarischer Abend 2016
VBB Bundesvorstand mit der Ministerin der Verteidigung, Frau Dr. Ursula von der Leyen
Parlamentarischer Abend 2016

Der Bundesvorstand

Der Bundesvorstand besteht aus der Bundesleitung, den Vorsitzenden der Bereiche und je einer/m Beisitzer/in der Bereiche/Landesververbände, der Frauenvertreterin, dem Vertreter der Jugend- und Anwärtervertretung und dem Vertreter der Ruhestandsbeamten als weitere Beisitzer. Hinzukommen die Kassenprüfer sowie die Ehrenvorsitzenden. Insgesamt besteht der Bundesvorstand derzeit aus 31 Mitgliedern.

Der Bundesvorstand tagt zwei Mal im Jahr (Frühjahrs- und Herbstsitzung).

 

Zuständigkeit des Bundesvorstandes


Der Bundesvorstand gibt die allgemeinen Richtlinien für die Tätigkeit der Bundesleitung und ordnet alle Angelegenheiten des Verbandes, soweit sie nicht dem Bundesvertretertag vorbehalten sind. Er beschließt insbesondere über:


a) Erteilung von richtunggebenden Weisungen,
b) Zentrale Mitgliederverwaltung
c) Änderungen der Höhe der Mitgliedsbeiträge aus zwingenden wirtschaftlichen Gründen und deren Verteilung; der Beschluss bedarf der Genehmigung durch den Bundesvertretertag.
d) Entgegennahme des jährlichen Kassenberichts der Bundesleitung und Genehmigung des Haushaltsvoranschlages,
e) Zahlung von Aufwandsentschädigungen für Tätigkeiten von Organmitgliedern im Verband sowie Richtlinien für die Erstattung von Reisekosten und sonstigen Auslagen,
f) die Vereinbarung von entgeltlichen Dienst- oder Arbeitsverhältnissen
g) Richtlinien für das Kassenwesen,
h) Beschwerden gegen Ausschluss aus dem Verband,
i) Beschwerden gegen die Ablehnung eines Antrages über die Gewährung von Rechtsschutz,
j) Richtlinien für Ehrungen,
k) Verleihung der Ehrenmitgliedschaft,
l) Verleihung des Ehrenzeichens und der Ehrenmedaille,
m) Aufstellung der Kandidatenlisten für den Hauptpersonalrat beim Bundesministerium der Verteidigung,
n) Zustimmung zu den Listen für die Wahl der überregionalen Bezirkspersonalräte,
o) Einberufung von außerordentlichen Bereichs- und Mitgliederversammlungen,
p) Suspendierung von Amtsträgern bis zur Abberufung durch die jeweils zuständige Versammlung,
q) Bildung von Kommissionen und Fachbeiräten,
r) Verwaltung und Verwendung des Verbandsvermögens, mit Ausnahme der Verwendung im Falle einer Auflösung des VBB,
s) Bestellung des Bundesgeschäftsführers,
t) Einsprüche gegen die Ablehnung von Aufnahmeanträgen,
u) ablehnende Entscheidungen der Bereichsvorstände über Einsprüche gegen die Ablehnung von Aufnahmeanträgen.

 

Zurückliegende Bundesvorstandssitzungen

2016

Herbstsitzung 2016 (Berlin)
> Frühjahrssitzung 2016 (Remagen)

 

2015

Herbstsitzung 2015 (Bochum)
> Frühjahrssitzung 2015 (Königswinter)